Eine kurze Geschichte der deutschen Wirtschaftslage (2020-2022)

Deutschlands Wirtschaftslage

Deutschland ist seit langem ein beliebtes Ziel für diejenigen, die ihr Ziel eines Studiums im Ausland erreichen möchten. Deutschland bietet einige der qualitativ hochwertigsten Bildungseinrichtungen der Welt. Allerdings kann man die brutale Realität Deutschlands nicht ignorieren: Deutschland leidet unter einer großen Wirtschaftskrise. Wer im digitalen Zeitalter auf Social Media aktiv ist, wird auf viele Dinge stoßen, die verraten, dass Deutschland in einer Wirtschaftskrise steckt. Aber warum ist das so?

Die meisten Länder, einschließlich Deutschland, befinden sich aufgrund des offensichtlichen Krieges zwischen Russland und der Ukraine in diesem Szenario. Wenn wir jedoch weiter graben, werden wir sehen, dass Deutschland schon vor Kriegsbeginn ständig mit wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen hatte. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die aktuelle wirtschaftliche Situation Deutschlands und was dazu geführt hat.

Die wirtschaftliche Lage im Jahr 2020

Der Beginn der Pandemie hat zweifellos viele Länder getroffen, aber die Situation in Deutschland verschärft. Nach 2008 akzeptierten Arbeitnehmer in Deutschland anscheinend eine Arbeit im Land im Austausch für Arbeitsplatzsicherheit zu einer Zeit, als Deutschland bereits darum kämpfte, das Lohnwachstum der Arbeitnehmer zu verbessern. Daran hat sich aber auch 2020 nichts geändert.

Obwohl das Land eine niedrigere Arbeitslosenquote als andere Länder hat, trugen die Bürger wenig zur Wirtschaft bei, da sie aufgrund der schlechten Bezahlung eher zum Sparen als zum Ausgeben motiviert waren.
Abgesehen von den schlechten Löhnen war die Staatsschuldenquote niedriger als die der meisten entwickelten Länder, was zu einer schnelleren Alterung der Gesellschaft führte. Zudem veranlasst die niedrige Verschuldung die Regierung, die Staatsausgaben anzukurbeln.

Darüber hinaus hatte Deutschland das weltweit höchste Leistungsbilanzdefizit, was darauf hinweist, dass das Land mehr produzierte als es kaufte. Dies deutet jedoch darauf hin, dass die Deutschen lieber sparen als ausgeben, was den wirtschaftlichen Fortschritt erstickt.

Die Erholung der wirtschaftlichen Lage in Deutschland

Wiederherstellung der wirtschaftlichen Lage

Trotz erheblicher Verluste zu Beginn der Pandemie gelang es Deutschland, sich im nächsten Jahr, 2021, zu erholen. Auch wenn der Aufschwung nicht so stark war wie prognostiziert, reichte er aus, um einige Verluste auszugleichen.

Im Gegensatz zu 2020 verbesserten sich die finanziellen Aussichten 2021 in fast allen Sektoren. Dennoch reichte die Verbesserung nicht aus, um den Schock von 2020 auszugleichen, als die Produktion erheblich zurückging und das BIP um 4,6 Prozent schrumpfte.

Die aktuelle Situation

Ökonomen prognostizierten im vergangenen Jahr im Jahr 2021, dass sich die Wirtschaft erst im Sommer 2022 vollständig erholen würde. Der Ausbruch des Krieges zwischen der Ukraine und Russland veränderte das Szenario jedoch drastisch. Obwohl das BIP im Jahr 2022 steigen sollte, ist dies nicht der Fall, und die deutsche Zentralbank schätzt einen Rückgang der Produktion um 5 % im Vergleich zu einem Benchmark vom März.

Laut Bundesbank könnte die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr um über 2 % schrumpfen, wenn sich der Krieg in der Ukraine entwickelt und ein Boykott russischer Kohle, Öl und Gas Energieversorger und Unternehmen in Bedrängnis bringt.

Es wird auch prognostiziert, dass die Preise in diesem Jahr 1 1/2 Mal höher sein könnten als die interne Prognose vom März und dass die steigenden Preise im Jahr 2023 2 Punkte höher sein könnten als die Benchmark.

Eine kurze Geschichte der deutschen Wirtschaftslage (2020-2022)
Scroll to top