Fachforen 14.05.2019 | 14.30 - 15.15 Uhr

1. Ökosysteme für die Service-Robotik

Für funktionierende Ökosysteme im Bereich der Service-Robotik werden digitale Plattformen eine zentrale Rolle spielen, die sowohl einen Marktplatz für effiziente Transaktionen zwischen den Akteuren als auch effiziente Werkzeuge für das gemeinsame, kosteneffiziente Entwickeln von Service-Robotik-Lösungen bieten. Aktuelle F&E-Projekte präsentieren dazu ihre technischen Lösungsansätze. Anschließend werden die noch offenen Herausforderungen für eine erfolgreiche Platzierung solcher Plattformen am Markt diskutiert. Dazu gehören einheitliche Standards, interoperable Schnittstellen, semantische Beschreibungen technischer und funktionaler Eigenschaften sowie die Gestaltung optimaler Betreibermodelle.

Moderator

Dr. Steffen Wischmann, VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Referenten

Dr. Björn Kahl, Fraunhofer IPA, Projekt SeRoNet
Jan-Peter Schulz, Icarus Consulting GmbH, Projekt ROBOTOP
Maik Siee, Fraunhofer IPA, Projekt RoboPORT


2. Blockchain – Chance und Herausforderung für die Energiewirtschaft

Die Integration erneuerbarer Energien stellt die zuverlässige Energieversorgung von morgen vor große Herausforderungen, etwa bei der effizienten Stromverteilung und der Netzstabilität. Kleinere, lokale Versorgungsnetzwerke, in denen Strom direkt zwischen Produzenten, Konsumenten und der Mischform der „Prosumenten“ getauscht oder gehandelt wird, haben das Potenzial zu einer effizienteren Verteilung beizutragen, einen wirtschaftlich nachhaltigen Betrieb kleiner Erzeugungsanlagen ohne staatliche Förderung zu ermöglichen und die Netzstabilität zu verbessern. Durch den Einsatz der Blockchain-Technologie kann die Transparenz und die Absicherung eines dafür erforderlichen Peer-to-Peer-Stromhandels oder -Stromtauschs auf eine völlig neue Ebene gehoben werden, ohne dass die Akteure sich vertrauen müssen oder ein einzelner zentraler Mittler erforderlich ist. Mehrere Projekte im Technologieprogramm Smart Service Welt II widmen sich aktuell mit unterschiedlichen Zielsetzungen konkreten Blockchain-basierten Umsetzungen sowie der Einbindung von IoT-fähiger Hardware und intelligenter Services.  Im Forum werden das hohe Nutzungspotenzial der Blockchain-Technologie für die Energiewirtschaft und für den Stromhandel und -tausch im Besonderen aufgezeigt, erste Ergebnisse aus den Projekten präsentiert und die Herausforderungen der Umsetzung diskutiert.

Moderator

Dr. Tom Kraus, VDI/VDE Innovation + Technik GmbH 

Referenten

Simone Gitschier, GETEC Energie GmbH, Projekt ETIBLOGG
Oliver Strauß, Fraunhofer IAO, Projekt SMECS
Thorsten Zörner, Discovergy GmbH, Projekt BlogPV
Nejc Zupan, Siemens AG, Projekt pebbles


3. Neue Wertschöpfungsketten mit additiver Fertigung

Die dynamische Entwicklung der additiven Fertigung hält an. Die additive Fertigung hat das Potenzial, die konventionelle Wertschöpfung in der Entwicklung, der Konstruktion, der Fertigung, der Distribution und in den After Sales Services zu verschieben und zu erweitern. Im Forum diskutieren Anwender aus Pilotprojekten der additiven Fertigung, welche Chancen und Herausforderungen sich bei der Gestaltung dieser neuen Wertschöpfungsnetzwerke ergeben und wie additive Fertigung in Unternehmen implementiert werden kann. 

Moderator

Stephan Richter, VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Referenten

Daniel Eckertz, Fraunhofer IEM, Projekt DigiKAM
Jana Frank, RWTH Aachen, Projekt Add2log
Dr. Pia Gausemeier, Miele GmbH, Projekt DigiKAM
Dr. Martin Holland, PROSTEP AG, Projekt SAMPL
Dr. Ralf Schäfer, Fraunhofer HHI, Projekt M3D (angefragt)


4. Digitale Plattformen für die Medizin der Zukunft

Smart Services können die Medizin in vielfältiger Weise revolutionieren, etwa bei der Telemedizin oder der vertrauenswürdigen Verarbeitung von Patientendaten. Im Forum wird an Beispielen von aktuellen Projekten ein Blick darauf geworfen, wie innovative Plattformen bei der Kommunikation von Arzt und Patient, als Test-Labor für neue Gesundheitswendungen, bei der Genomforschung und für die Arbeit im OP gewinnbringend eingesetzt werden können. 

Moderatoren

Angelika Frederking, VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Dr. Walter Mattauch, DLR Projektträger 

Referenten

Prof. Dr. Klemens Budde, Charité, Projekt MACSS
Michael Byczkowski, SAP SE, Projekt OP 4.1
Dr. Christina Kratsch, Comma Soft AG, Projekt Fast Genomics
Prof. Dr.-Ing. Thomas Zahn, bbw Hochschule, Projekt HLaN


5. 5G als branchenübergreifender Enabler für neue Anwendungen und Geschäftsmodelle

Nachdem 2018 die erste Version des neuen 5G-Mobilfunk-Standards verabschiedet wurde, werden dieses Jahr die ersten Frequenzen für die deutschlandweite Versorgung vergeben. Zusätzlich wird demnächst weiteres Spektrum zur sogenannten regionalen und lokalen Nutzung bereitgestellt. Dieses von den großen Netzbetreibern unabhängige Frequenzspektrum ist insbesondere im industriellen Bereich (Industrie 4.0, IIoT) sowie allgemein für gewerbliche Anwendungen interessant. Im Forum erläutern Experten aus Industrie, Forschung und Standardisierung die technischen und funktionalen Möglichkeiten öffentlicher und lokaler 5G-Netze und diskutieren, welche branchenübergreifenden Anwendungen, Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten sich daraus entwickeln können. 

Moderator

Tilman Liebchen, VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Referenten

Horst Angerer, Nokia Solutions and Networks GmbH & Co KG, Projekt IC4FDR
Dr. María Dolores Pérez Guirao
, Sennheiser electronic GmbH & Co. KG, Projekt LIPS
Arnd Menschig, Carl Zeiss 3D Automation GmbH, Projekt DigitalTwin