Fachforen 17.11.2020 | 13.00 - 14.30 Uhr

1. Sichere digitale Identitäten: Vertrauensdienste für Deutschland und Europa

Themenbereich Digitale Souveränität

Die europäische eIDAS-Verordnung unterstützt das Entstehen von Vertrauensdiensten zur elektronischen Identifizierung und für elektronische Transaktionen in allen 27 EU-Mitgliedsstaaten. Neben elektronischen Signaturen zählen dazu auch elektronische Siegel und Zeitstempel oder Webseiten-Zertifikate. Die Vertrauensdienste sind eine wichtige Grundlage für neue Geschäftsmodelle und Kooperationen, aber auch für den sicheren und einfachen Zugang der Bürger zu Diensten und Transaktionen der Wirtschaft und der öffentlichen Hand. Welche Möglichkeiten bieten digitale Identitäten und Vertrauensdienste in Deutschland und für den europäischen Binnenmarkt? Wie möchte die Bundesregierung eine einheitliche Authentifizierungsfunktion auf Mobiltelefonen deutschlandweit einführen? Welchen Beitrag leisten die Schaufenster „Sichere Digitale Identitäten“ für die Wirtschaft und Gesellschaft?  

Moderation

Rebekka Weiß, Bitkom e.V.

Chatmoderation

Dr. Walter Mattauch, DLR Projektträger

Referent/innen

Dr. Stefan Afting, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Dirk Backofen, T-Systems International GmbH, Projekt OPTIMOS 2.0
Dietmar Gattwinkel, Europäische Kommission


2. Plattformlösungen der Mobilität

Themenbereich Digitale Anwendungen

Die heutigen Mobilitäts- und Logistikkonzepte sind nicht zukunftsfähig. Sie basieren auf Infrastrukturen und Organisationsformen, die der zunehmenden Verkehrsbelastung nicht mehr gewachsen sind. In den Ballungszentren leiden die Menschen unter Staus, Luftverschmutzung und Lärm, die ihre Gesundheit gefährden und den Klimawandel vorantreiben. In ländlichen Regionen finden sie immer weniger öffentliche Verkehrsbindungen und Mobilitätsangebote. Beides ist unvereinbar mit den Zielen einer nachhaltigen Entwicklung. Für den Personenverkehr wie für den Warentransport brauchen wir deshalb dringend zukunftsfähige Lösungen.
Besonders vielversprechend sind in dieser Hinsicht digitale Mobilitätsplattformen, auf denen Angebot und Nachfrage nach Mobilitätsdienstleistungen effizient zusammengebracht werden. Auf ihnen vernetzen sich Verkehrsträger, um ihren Kunden integrierte Lösungen aus einer Hand anzubieten. Mobilität soll so einfach und übergreifend wie möglich gebucht, Logistik inter- und multimodal geplant werden. Das klingt unkompliziert, birgt aber große Herausforderungen.
Das Forum gibt am Beispiel von vier Pilotprojekten einen Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand solcher Plattformlösungen und diskutiert darüber hinaus folgende Herausforderungen:

  • Rechtliche Probleme bei komplexen Transportketten unterschiedlicher Akteure: Wem gehört der Kunde? Wer garantiert den Transport? Wer haftet bei Ausfällen oder Verlust?
  • Alles aus einer Hand – eine Plattform für alles? Wie breit sollte das Angebot einer Plattform sein, wie tief ihr Integrationsgrad? Wie lassen sich marktbeherrschende Monopole verhindern?

Moderation

Peter Schwierzelectrive.net

Chatmoderation

Kristin Heller, Deutsches Dialog Institut 

Referent/innen

Harald Hempel, DAKO GmbH, Projekt Smart Distribution Logistik
Michael Lücke, Fraunhofer IML, Projekt LOUISE
Frank Meißner, Carano Software Solutions GmbH, Projekt eMobility-Scout
Ulrich Ahle, FIWARE Foundation e.V., Projekt Smart MaaS


3. Der Wert von Daten und Diensten

Themenbereich Digitale Geschäftsmodelle

Vor dem Hintergrund von Big und Smart Data werden Daten oft als „Öl des 21. Jahrhunderts“ bezeichnet. Anders als Öl lässt sich jedoch der Wert von Daten oder auch Diensten nicht so einfach beziffern – sie tauchen derzeit auch noch nicht in Unternehmensbilanzen auf. Daher beschäftigen sich einige Forschungsprojekte mit Ansätzen zur Monetarisierung sowie innovativen Geschäftsmodellen von Daten und Diensten.
In diesem Fachforum werden mehrere vielversprechende Ansätze vorgestellt sowie im Rahmen einer Paneldiskussion über die rechtlichen und ökonomischen Herausforderungen diskutiert.

Moderation

Hanna Kolkmann, DLR Projektträger

Chatmoderation

Kristina Peneva, Institut für Innovation und Technik in der VDI/VDE-IT

Referent/innen

Marcel Schöttke, Betterspace GmbH, Projekt DiTour-EE
Dr. Claudia Niederée, Leibniz Universität Hannover, Projekt IIP-Ecosphere
Leon Öczan, Universität Paderborn, Projekt KI-Marktplatz
Thomas Froese, Atlan-tec Systems GmbH, Projekt Future Data Assets
Hannah Stein, DFKI GmbH, Projekt EVAREST